Jetzt über 250 Wohneinheiten

Am 23.11.2007 war es endlich soweit. Der Vertrag für das Studentenwohnheim Clemensstr. 118 wurde unterzeichnet. Damit ist www.studentenwohnheime-muc.de auch weiterhin DIE führende Adresse für Studenten und Praktikanten in München.

Das Wohnheim

So sahen unserer ersten Entwürfe aus. Gebaut wurde etwas anders: Viel Glas, edler Granit - Das macht das Appartement moderner und es wirkt grösser.

Vor der Sanierung

Das Wohnheim 2008, vor der Sanierung.

Das Wohnheim Clemensstr. 118 ist 1957 als Lehrlingswohnheim gebaut. Natürlich entsprach es nicht unseren Qualitäts-Standards. Obwohl das Gebäude in Bester Lage Münches steht, war es völlig heruntergekommen. Grund dafür war sicherlich, daß der damalige Eigentümer - ein 90 jähriger Mann - der wegen seines beachtlichen Alters offensichtlich keine Veränderungen mehr durchführen wollte.

Um unsere Qualitäts-Standards zu erreichen wurde das Gebäude komplett saniert. Dazu wurde in Zusammenarbeit mit Fachplanern ein nachhaltiges Gesamt-Konzept entwickelt.

Dieses Gesamtkonzept beinhaltete:

  • ökologische Nachhaltigkeit insbesondere durch neue Dämmung und neue Fenster
  • hygienische und Bau-biologische Nachhaltigkeit insbesondere durch eine kontrollierte Wohnraumlüftung und hygienisch einwandfreie Materialien wie Granit und Glas
  • konzeptionelle Nachhaltigkeit insbesondere durch die großzügige Kantine soll dem Trend des Fast-Food entgegen gewirkt werden, und ein Ort geschaffen werden, in dem soziale Kontakte geknüpft werden können.

So wurden über 100 Appartements je mit eigenem Bad und eigener Mini-Küche auf Vordermann gebracht.

Das Studentenwohnheim kurz vor Fertigstellung

Das ökologische Konzept

Schon bald wird das Haus zu den modernsten seiner Art gehören. Denn dank 3-Scheiben-Verglasung und 20cm Außendämmung bekommt das Gebäude quasi Passivhaus-Standard. Mit moderner kontrollierter Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung erreicht man hervorragende Luftqualität obwohl das Gebäude luftdicht verpackt ist - und spart nochmals erheblich Energie. Der Energiebedarf wurde vom Fachplaner mit nur 130W pro Appartement berechnet. Diese Energie kommt fast ausschließlich aus der Abwärme des Kühlschranks und der Heizenergie des eigenen Menschlichen Körpers. Wenn dann noch der Laptop eingeschaltet ist, dann ist wegen der Abwärme des Netzteils und des Prozessors unsere Heizung endgültig arbeitslos! Perfekt in Zeiten ökologischen Umbruchs!

 

Die Ausstattung

Jedes Appartement bekommt Internet per Hochgeschwindigkeits-LANkabel (Cat6), Telefon mit VoIP, TV per Sat, und ein schickes, ganz neu renoviertes Appartement mit Bad (Dusche, Waschtisch, WC) sowie eigener Pantry-Küche mit pflegeleichtem Ceran-Kochfeld. Ein A+ Kühlschrank mit ***-Gefrier-Fach gehört ebenso zur Standard-Ausstattung.

Um den Charakter als Wohnheim entsprechend zu wahren wird es im neuen Wohnheim grosszügige Gemeinschaftsräume geben. So gibt es eine eigene Kantine mit fast 50 Plätzen.

Auch eine Waschküche und eine Kantine im Keller überzeugt.

Der neue Dach-Garten in der Clemensstr. 118 kurz vor Fertigstellung.

Die Bauphase

Der unfaire Vergleich: .Im Verhältnis zu unseren anderen 3 Wohnheimen war die Clemensstr. 118 sicherlich eine schmutzige und unangenehme Ruine... Aber: Unsere Planer waren sich schon immer absolut sicher: Es wird eine Perle.
Beste Lage, modernste Technik - und nicht zu letzt die Stimmung in einem Studentenwohnheim sorgen dafür, das aus diesem Haus ein Studentenwohnheim der Extraklasse wird. Mit 107 Appartements, alle mit eigenem Bad und Miniküche sowie grosszügigen Gemeinschaftsräumen.

So sahen die schlimmsten Zimmer in der Clemensstr. 118 aus. Zugegeben - dieses Foto ist ein Extrem



Und so sieht unser Musterzimmer aus. Man beachte das moderne Bad aus Milchglas

Unsere Qualitäts-Standards sind hoch. Das wissen auch unsere Mieter. Das neue Wohnheim bekommt 107 Appartements. Alle werden wie das Muster-Zimmer ausgestattet. Attraktive Optik und hygienisch einwandfreie Materialien. So ist die Küche komplett aus pflegeleichtem Granit. Und auch die Ceran-Herdplatte lässt sich gut sauber halten. Die Bodenebene Dusche kann man leicht reinigen. Ein spezial-Syphon in der Dusche sorgt dafür, das man Haare und anderen Dreck in Sekunden entfernen kann. Jedes Appartement bekommt sein eigenes Bad und eine Miniküche.

Und das wurde alles gemacht:

  • Vollwärmeschutz-Fassade EnEV Neubauniveau -30%, also deutlich besser als Standard
  • neue Fenster 3-fach verglast mit Edelgasfüllung, Lärmschutzausstattung und allen Schikanen nach EnEV - 30%
  • aus 3 Zimmern werden 2 Appartements mit eigenem Bad und eigener Mini-Küche
  • Moderne Lüftungstechnik mit Wärmerückgewinnung
  • viele Gemeinschaftsräume
  • zentrale Satellitenanlage, Internet per Kabel, VoIP in jedem Appertment
  • Kantine

Der Umbau in Bildern

Umbau Clemensstr. 118

Erst kommt der Abbruch, dann das Vergnügen am neuen Haus. Deshalb sorgt die Schuttrutsche für saubere Zimmer, damit später wirklich alles neu gemacht ist...

Kabel für Regelung

Viele Kabel: Denn hier her kommt die moderne Regelung für die Lüftung, Licht etc.


Blick zum Hof

Der Blick in Richtung Hof. Sieht doch ganz nett aus - oder?

Kabelkanal

Moderne Häuser brauchen viele Kabel... Heizungssteuerung, Lüftung, Sat-TV, Internet, Telefon...


Musterzimmer

Das Muster-Zimmer: Endlich sieht man Ergebnisse! Die Milchglaswand zum Bad: Gibt dem Zimmer eine moderne und edle Note... Leider ist dieses Bild noch in einem frühen Statium und sieht noch etwas kalt aus - Denn: Am Musterzimmer wird immer herumexperimentiert, ob alles auch so klappt wie geplant.

es wird gefliest...

Arbeit auf Hochtouren. Das 2. Zimmer ist in Arbeit. Der Boden liegt, nun wird das Bad gefliest - und anschliessend werden die Glaswände gestellt. Am 9.9. sind übrigens schon 10 Zimmer gefliest.


Bäder

Die neuen Bäder. Auf dem Foto wirken Sie kleiner als Sie sind... Denn: Um so kleine Räume zu fotografieren muß man extreme Objektive verwenden. Und die verziehen das Bild leider.

Küche

Die Küche, mit Kühlschrank und Ceran-Herd


Blick ins Zimmer

Die Zimmer: Hier Richtung Fenster. Übrigens: Manche Zimmer haben sogar 2 Fenster. Der Stuhl ist übrigens nur ein "schlechtes" Muster. Alle Möbel sind hochwertig und edel.

Blick ins Zimmer

Richtung Bett... Unter dem Bett ist Stauraum für Koffer etc.


Blick ins Zimmer

Zimmer Richtung Türe

Dachsanierung

Ab 30.9 wurde mit dem Dach begonnen. Auch das Dach wird grundlegend saniert und gedämmt.


Blick in den "Garten" vor dem Umbau

"Garten" vor dem Umbau

Blick in den Garten nach dem Umbau

Garten nach dem Umbau: Auf den Garagen wurde ein gemütlicher Dachgarten angelegt. Die Treppe ist noch provisorisch, da die Brücke erst gebaut werden kann, wenn der Bauaufzug entfernt wird.


Folgende Firmen haben Ihre Unterstützung bereits zugesagt:

Finanzierung: Sparda Bank München, www.sparda-m.de, Die Sparda-Bank ist übrigens auch Unterstützer nachhaltiger Projekte und fördert - wie wir - die Global-Marschall-Plan Initiative! Bedanken möchte ich mich hier besonders bei der Sparda-Immo-Fin, Herrn Rank, der sich viel Zeit für unsere Projekte genommen hat.

Architekturbüro Kühleis von www.kuehleis-architekten.de Herr Kühleis hat auch das Brandschutzkonzept erarbeitet und wir sind sehr zufrieden mit den Entwürfen des neuen Wohnheims.

Haustechnik Herrsching GmbH www.haustechnik-herrsching.de/ Haustechnik Herrsching unterstützt uns bei der Installation und der Lüftungstechnik.

hausapluswww.innovativ-facility-management.de hat die technische und energetische Gesamtplanung übernommen. Insbesondere das Bus-System, die Lüftung, Heizung und Solartechnik im komplizierten Zusammenspiel der Steuerungen.